Als gelernte Fotografin war ich im Lauf meines Lebens in vielen Sparten meines Berufs
 tätig. Wenn ich gefragt würde, welche Facette der Fotografie mich am meisten fasziniert,  
wüsste ich keine eindeutige Antwort. Wo es da die Herausforderung war, als Pressefotografin 
zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein, ist es hier die Faszination, mit der Kamera  
den Spuren von Freude und Leid in einem menschlichen Gesicht zu folgen oder das Spiel 
von Licht und  Schatten einzufangen, das einer Landschaft in einem Augenblick  einen 
gänzlic anderen Charakter verleihen kann.

Auf meinen Reisen in allen fünf Kontinenten dieser Welt war ich stets von meiner Kamera 
begleitet.  Reportagen, Schönes und Kritisches, Grandiose Landschaften, Menschen und 
ihr Lebensraum, oft  auch nur kleine, unbeachtete Dinge am Wegrand, eine architektonische 
Eigenart, eine windschiefe, zerfallende Hütte,  der knorrige Stamm eines alten Baumes oder 
 der Schattenwurf eines Balkongitters auf der Hauswand - immer war und bin ich mit wachen 
 Augen und offenem Herzen unterwegs.